Die richtige Hundebox

Zum Menüe

Tiere bei der Lufthansa - Fliegen mit Hund oder Katze

Die Lufthansa transportiert ebenfalls Tiere. Auch hier werden kleinere bzw. leichtere Tiere (Hunde oder Katzen) in der Passagierkabine mitgenommen, größere Tiere müssen in den Frachtraum.

Bei der Lufthansa gibt es sogar ein ausführliches PDF, dass sich mit der Mitnahme von Hunden beschäftigt. Unter anderem mit Tipps (legen Sie ihrem Hund eine Lieblingskuscheldecke mit in die Flugbox) aber auch mit Hinweisen zum Transport von Kampfhunden durch die Fluggesellschaft.

Sehr interessant ist auch Punkt drei bei diesem PDF, der die Mitnahme von stumpfnasigen Hunden behandelt. Zu diesen zählen der Chow-Chow, der Mops, Pekinse, Shi Tzu, Boxer, Bulldogge, Griffon Bruxellois, Englischer Toy Spaniel). Hier empfiehlt die Lufthansa, da die stumpfnasigen Hunde besonders temperatur- und stressempfindlich sind, auf die Mitnahme zu verzichten, sobald am Abflugs-, Transfer- oder Zielflughafen mehr als 27 Grad an Temperatur erreicht werden.
Lufthansa Informationen zur Mitnahme von Hunden und Katzen

Hunde und Katzen bei der Lufthansa Berlin in der Kabine

Ein kleiner Hund oder eine Katze werden bei der Lufthansa auch in der Kabine befördert. Das maximale Gewicht für Tier und seine Box liegt bei 8 Kilogramm. Die Box darf maximal 55x40x23 Zentimeter groß sein und muss wasserundurchlässig sowie bissfest sein. Auch hier gilt, dass sich der Hund bzw. die Katze in ihrer Flugbox stellen, legen und drehen können müssen. Außerdem muss auch hier das Tier den gesamten Flug über in der Box bleiben. Bei Start, Landung oder Turbulenzen soll die Box dann unter dem Vordersitz verstaut werden oder alternativ am eigenen Sicherheitsgurt mit gesichert werden.

Tiere im Frachtraum

Auf der Webseite gibt Lufthansa auch Auskunft darüber, wie die Tiere im Frachtraum befördert werden und zwar in tiergerechtem Container in einem klimatisierten Abschnitt.

Keine Rollen an der Flugbox erlaubt

Ganz wichtig: Es gibt auch große Transportboxen mit Rollen am Boden. Sehr praktisch, wenn man mit einem großen und schweren Hund auf Reisen ist, so muss man nicht immer nach einem geeignetem Kofferwagen Ausschau halten. Allerdings schreibt Lufthansa vor, dass die Rollen für den Transport im Frachtraum entfernt werden müssen. Außerdem merkt man wirklich, dass man sich bei Lufthansa große Gedanken über die Mitnahme von Tieren gemacht hat. Nicht nur der Abschnitt Wohlbefinden der Tiere hält einige wichtige Infos parat. Bei Tiere im Frachtraum weist die Lufthansa außerdem noch darauf hin, dass die Leine keinesfalls in der Transportbox (hier als Transportkäfig bezeichnet) beim Tier deponiert werden sollt, sondern zum Beispiel an der Box angeklebt werden kann. Oder sie wird einfach Teil des Handgepäcks. Die Gefahr, dass das Tier beim Transport stranguliert werden würde, sei einfach sonst gegeben.

Lufthansa befördert auch Kampfhunde

Die Lufthansa befördert auch sog. Kampfhunde. Für diese gelten aber ganz spezielle Bedingungen, insbesondere bei der Transportbox. Bei dieser darf zum Beispiel kein Teil aus Plastik sein. Über die speziellen Boxen für diese Listenhunde und welche Hunderassen darunter fallen, gibt ebenfalls das Lufthansa Pdf über Tiermitnahme Auskunft.

Weitere Besonderheiten

Lufthansa befördert auch unbegleitete Tiere. Mit Lufthansa Cargo können auch Tiere unbegleitet auf Reisen gehen. Lufthansa Cargo

Servicehunde reisen kostenlos in der Kabine

Während bei Air Berlin nur Blindenhunde Sonderrechte genießen und kostenlos mit in die Passagierkabine dürfen, gilt bei Lufthansa diese Regelung für Blinden-, Gehörlosen- sowie andere vergleichbare Servicehunde. Die Servicehunde müssen allerdings rechtzeitig bei der Lufthansa angemeldet werden. Hier gibt es weitere Informationen der Lufthansa zum Thema Begleithunde: Fliegende Begleithunde in der Kabine.

Kosten Transport Hunde und Katzen bei der Lufthansa

Zwar hat man sich bei der Lufthansa außergewöhnlich viele und vor allem gute Gedanken rund um das Thema Fliegen mit Hund und Katzen gemacht, aber große Hunde mit Lufthansa fliegen zu lassen, ist doch deutlich teurer als beispielsweise mit Airberlin.

Kleine Tiere bis maximal 8 Kilogramm (inklusive Transportbox), die mit in die Kabine dürfen, kosten auf Deutschlandflügen 35 Euro, innerhalb von Europa 50 Euro und auf Langstreckenflügen 70 Euro.

Mittelgroße Hunde, also Hunde die in Boxen der Größe 1 oder 2 passen, kosten 70, 100 bzw. 150 Euro. Die Größe der Transportbox 1 wird mit 60x45x40 Zentimeter angegeben, die Transportbox 2 hat eine Größe von 80x55x55 Zentimeter.

Teurer als bei Air Berlin wird es dann bei den großen Hunden, da Lufthansa hier, anders als eben Air Berlin eine weitere Gewichtsklasse einführt. Diese gilt für Boxen der Größe 3 (100x65x70 Zentimeter) und der Größe 4 (125x75x85 Zentimeter). Innerhalb von Deutschland kostet der Transport einer solchen großen Flugbox (mit Hund) 150 Euro. Innerhalb Europas und zwischen Drittländern dann 200 Euro und auf Langstreckenflügen sind es 300 Euro.


Allgemeine Infos zu Tiere im Flugzeug bei der Lufthansa

Auch bei der Lufthansa ist eine rechtzeitige Anmeldung notwendig. Tiere können bereits bei der Buchung angemeldet werden. Die Anmeldung muss spätestens 24 Stunden vor dem Abflugtermin erfolgen.

Mehr Infos rund um Tiere in Lufthansa Flügen:

Alle Infos und weiterführende Hinweise zum Thema Tiere bei Lufthansa Flügen gibt es Lufthansa Tiere.





Zum Seitenanfang