Die richtige Hundebox

Zum Menüe

IATA International Air Transport Association

Wer mit Hund fliegen möchte, wird wenn es um die Flugbox geht, in der der Vierbeiner transportiert werden soll, auf das Kürzel IATA stoßen. IATA ist die Abkürzung für International Air Transport Association (deutsch Internationale Luftverkehrs-Vereinigung). Das ist ein Dachverband der Fluggesellschaften, dem weltweit 250 Fluggesellschaften angehören. Darunter auch Air Berlin, Condor und Lufthansa.

Gegründet wurde dies Vereinigung 1919 in Den Haag als International Air Traffic Association, 1945 erfolgte die Gründung der Nachfolgeorganisation, der heutigen IATA.

Ziel des Verbandes ist es Verständnis für die Belange des Lufttransportgewerbes zu fördern. Aber auch die Förderung von sicheren, planmäßigen und wirtschaftlichen Transporte von Menschen und Gütern in der Luft hat man sich auf die Fahne geschrieben.

Als Passagier profitiert man dabei vor allem davon, dass die IATA bemüht ist,die Prozesse im Luftfahrtgeschäft zu vereinfachen. Spürbar ist das u.a. bei der Vereinheitlichung der Tickets und bei der Gepäckbeförderung. Wer einen Flug plant, der über mehrere Stationen geht und bei dem auch mehrere Fluggesellschaften beteiligt sind, muss nicht jeden Abschnitt einzeln buchen oder womöglich beim Umsteigen Gepäck von Flugzeug A zu Flugzeug B schleppen, sondern mit einer einzigen Buchung reist man praktisch sorgenfrei vom Startflughafen zum Zielflughafen und meist kommt man sogar zeitgleich mit seinem Gepäck am Zielort an.

Auch das die IATA Vorgaben darüber macht, wie das ideale Gepäckstück auszusehen hat, ist für Passagiere hilfreich. Wer zum Beispiel einen Pilotenkoffer kauft, der als Handgepäck in der Kabine Platz finden soll, kann sich somit darauf verlassen, dass die Fluggesellschaften diesen auch als Handgepäck akzeptieren, wenn er eben die IATA Maße hat. Das die IATA dann aber auch neue Vorgaben erlässt, wie im Sommer 2015 und die Maße für Bordgepäck reduziert, macht aber deutlich, dass diese Vereinigung weniger an die Kunden denkt, als an die Fluggesellschaften, die bei ihr Mitglied sind.

Flugboxen mit IATA Zulassung

Auch um den Transport von Tieren an Bord von Flugzeugen hat sich die Interantional Air Transport Association Gedanken gemacht. Zwar haben die meisten Airlines sehr unterschiedliche Bestimmungen darüber, wann ein Hund oder eine Katze noch als Handgepäck mit in die Kabine dürfen, wie große die Tiertransporttasche hierbei sein darf, wird aber wieder von den Maßen fürs Handgepäck bestimmt. Und spätestens wenn der Hund etwas größer ist und daher in einer Hundeflugbox im Frachtraum untergebracht wird und so den Flug getrennt von Herrchen oder Frauchen verbringen muss, greifen die Regelungen der IATA. So gibt es genaue Vorgaben darüber, wie groß eine solche Hundeflugbox sein muss. Laut IATA muss der Hund bequem stehen können und er muss sich in der Flugbox auch drehen können. Und natürlich müssen die Boxen stabil genug sein. Mit einer günstigen Plastikkiste, in der der Hund gerade mal so reingequetscht werden konnte, braucht man also am Flughafen gar nicht erst auftauchen. Hat man also eine Flugbox, die die strengen Kriterien der IATA erfüllt, ist man schon mal auf der sicheren Seite, vorausgesetzt natürlich, der Hund passt wirklich so in die Box, wie die Vereinigung es vorschreibt und nicht gerade eben so.

IATA Fluggesellschaften

Mitglied bei der IATA sind aus der Schweiz: PrivatAir und Swiss. Aus Deutschland sind folgende Fluggesellschaften Mitglieder: Lufthansa, Lufthansa Cargo, Lufthansa CityLine, Air Berlin, Condor, Eurowings und Germania. Und Österreich ist mit Austrian, InterSky und NIKI vertreten.

2015 feierte die IATA auch ihren 70. Geburtstag der Gründung von 1945.

IATA Offizielle Webseite (englisch).



Große Auswahl an Hundeboxen für den Flug



Zum Seitenanfang