Die richtige Hundebox

Zum Menüe

Fliegen mit Hund Air Berlin

Air Berlin befördert auch Haustiere wie Hunde und Katzen. Tiere müssen vorher angemeldet werden.

Hunde und Katzen bei Air Berlin in der Kabine

In der Kabine sind Hunde und Katzen bis 8 Kilo (Gewicht für Tier und Box!) erlaubt.
Regeln für die Mitnahme:
  • Der Behälter muss während des gesamten Fluges geschlossen bleiben.
  • Die Transportbox darf in keinem Fall auf den Sitzplatz gestellt werden. Auch nicht, wenn man extra einen Sitzplatz bezahlt, um darauf die Box zu deponieren.
  • Die Transportbox für Haustiere darf bei Air Berlin in der Kabine nur folgende Maße haben: Länge 55 Zentimeter, Breite 40 Zentimeter und Höhe 23 Zentimeter.
  • Haustiere fliegen bei Air Berlin grundsätzlich Holzklasse (und damit auch Herrchen und Frauchen), denn in der Business Class können sie wegen der Beschaffenheit der Sitze nicht transportiert werden.

Fliegen im Laderaum

Wiegen Hund oder Katze und ihre Transportbox über acht Kilogramm, dann fliegen die Tiere im Fluggastraum mit. An der Box muss dabei ein Wasser- und Futterbehälter angebracht werden.
Laut Webseite gibt es keine Größenbeschränkung oder Gewichtsbeschränkung für Tiere in ihrer Flugbox im Laderaum. Vorgeschrieben ist lediglich ein geeignetes Behältnis.
Anmeldung: ja, bis 24 Stunden vor Abflug

Kosten für Fliegen mit Hund und Katze bei Airberlin

Bei Air Berlin geht es zum einen nach Platzwahl für das Tier (Kabine oder Laderaum) und nach Strecke. In der Kabine reichen die Preise von 35 Euro (Zone 1) bis 70 Euro (Zone 4) pro Strecke. Ab 8 Kilogramm bzw. wenn der Hund oder die Katze in den Laderaum sollen kostet der Flug pro Strecke zwischen 75 Euro (Zone 1) bis 150 Euro (Zone 4).

Sonderregelungen bei Air Berlin für Blindenhunde

Blinde Passagiere dürfen ihren Blindenhunde kostenfrei in der Kabine mit nehmen. Auch hier sollte der Hund natürlich frühzeitig angemeldet werden.

Nicht erlaubt sind

Nicht erlaubt: Nagetiere und Reptilien (weder Kabine noch Frachtraum).

Tiertransportboxen

Air Berlin schreibt vor, dass die Tiere in einem geschlossenen, auslauf- und ausbruchssicheren Behälter untergebracht werden. Dabei müssen die Tiere über ausreichend Platz in ihrer Flugbox verfügen, so dass sie in der normalen Stellung stehen und liegen können.

Die Regelung zum Fliegen von Hunden und Katzen wird bei Airberlin unter Über- und Sondergepäck geregelt:
Über- und Sondergepäck - Tiertransport | Gebühren Air Berlin



Zum Seitenanfang